PV Logo

Aktuelles

Filter
  • Segen to go

     

    Wilnsdorf. Bis zu den Ferien ist es nicht mehr lang. In NRW beginnt mit dem letzten Schultag die große Reisezeit. Gott spricht uns auch und gerade auf Reisen und in der Fremde seinen Segen zu. Vielerorts gibt es aus diesem Anlass Gottesdienste mit Reisesegen oder besonderen Gebeten.

  • Pater George stellt sich vor

    Liebe Gemeinde,

    ich möchte mich hier vorstellen und etwas über mein Leben berichten. In Indien, im Bundesstaat Kerala, wurde ich am 18.12.1962 geboren. Ich habe vier Brüder und vier Schwestern. Zwei davon sind Ordensschwestern und mein jüngster Bruder ist auch Priester.

  • Verabschiedung Franz Gräbener

     

    Ein feierlicher Gottesdienst in der St. Josef Kirche in Wilgersdorf am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel wurde in bewährter Weise zum letzten Mal von unserem Organisten Franz Gräbener musikalisch begleitet. Dabei erfreuten sich Teile aus Schuberts Deutscher Messe am Ort besonderer Beliebtheit.

  • Verabschiedung Vikar Kammradt

     

    In einem feierlichen Gottesdienst mit allen Priestern und dem Diakon im Pastoralen Raum "Südliches Siegerland" in der vollbesetzten St. Martinus Kirche in Wilnsdorf mit über einhundert Meßdienern wurde Vikar Michael Kammradt verabschiedet.

  • Hettwich vom Himmelsberg

    "Unkraut vergeht - der Nachbar bleibt". Frei nach diesem Motto gestaltet Anja Geuecke, alias Hettwich vom Himmelsberg am 12. September den diesjährigen Kabarettabend der kfd's im Pastoralverbund.

  • weitere Gruppen

    Hier finden Sie Informationen über weitere Gruppen unseres Pastoralverbundes.

     

     

  • Verbände

    Die Verbände unseres Pastoralverbundes stellen sich vor.

     

    Bitte benutzten Sie die Navigation auf der rechten Seite für eine weitere Auswahl.

  • Musikgruppen

    Hier finden Sie Informationen über musikalische Gruppen unserer Gemeinden.

     

    Bitte benutzten Sie die Navigation auf der rechten Seite für eine weitere Auswahl.

  • Liturgie

    Hier finden Sie Informationen über Gruppen unseres Pastoralverbundes, die in der Liturgie aktiv sind.

     

    Bitte benutzten Sie die Navigation auf der rechten Seite für eine weitere Auswahl.

  • Kinder- und Jugendgruppen

    Hier finden Sie Informationen über Gruppen für Kinder und Jugendliche in unserem Pastoralverbund.

     

    Bitte benutzten Sie die Navigation auf der rechten Seite für eine weitere Auswahl.

  • Kindergärten

    Hier finden Sie demnächst Informationen über die Kindergärten in unserem Pastoralverbund.

  • Katholische Öffentliche Bücherei

    Leih dir was

  • Eine Welt Laden

    Hier finden Sie demnächste weitere Informationen über die Eine Welt Läden im Pastoralverbund.

  • Einrichtungen

    Hier finden Sie Informationen aus den Einrichtungen des Pastoralverbundes.

    Bitte treffen Sie eine Auswahl auf der rechten Seite.

  • kfd Wilnsdorf Projekt Balsas

     Projekt „Hole ein Kind von der Straße“

    In Balsas (Bundesstaat Maranhăo, Nordbrasilien) unterstützt die kfd Wilnsdorf seit über 15 Jahren die Schwestern der Hl. Maria Magdalena Postel mit ihrem Projekt „Hole ein Kind von der Straße“. Aus der anfänglichen Idee, Kindern, die aus ärmlichen Verhältnissen kommen, eine warme Mahlzeit am Tag zu organisieren ist im Laufe der Zeit das „Centro Educacional Santa Maria Madalena Postel“ (CESMMP) – „Kindertagesstätte Santa Maria Magdalena Postel“ geworden.

    Neben der Zielsetzung, eine warme Mahlzeit am Tag zu gewährleisten, finden die ca. 80 Kinder hier pädagogische Betreuung durch 5 Lehrkräfte. Schwerpunkt der Arbeit ist die Vermittlung von Werten und Hilfe zur Selbsthilfe in den Familien. Gerade in Balsas ein wichtiges Thema, denn durch Arbeitslosigkeit, Armut, mangelnde Infrastruktur, Hunger und gesundheitliche Probleme fehlt oft jede Perspektive zum gelingenden Leben. So sind Schulungen der Eltern in Erziehungs-, Gesundheits- und Ernährungsfragen genauso wichtiger Teil der Arbeit, wie die Betreuung der Kinder.

    Ein großer Teil der Arbeit vor Ort würde sich ohne Spenden und Partner nicht realisieren, finanzieren und aufrecht erhalten lassen. Allein die Instandhaltung des kleinen Gebäudes und die immer wieder notwendigen Reparaturen, Renovierungen und Anschaffungen bedürfen eines finanziellen Aufwands, der ohne Spenden nicht zu realisieren wäre.

    Über die Arbeit vor Ort konnten sich Hannelore Neuser und Mechthild Kordon aus erster Hand bei einem Besuch im Mutterhaus der Schwestern der Hl. Maria Magdalena Postel in Bestwig am 1. Oktober 2013 informieren. Dort zu Gast war Schwester Rosirena, die Leiterin der Einrichtung in Balsas, die mit großer Begeisterung von ihrer Arbeit berichtete. Neben vielen Eindrücken und Fotos brachte sie als Dankeschön an die kfd Wilnsdorf ein Poster mit, das die Kinder und Mitarbieterinnen in Blasas gestaltet haben.

    Von der kfd Wilnsdorf konnte bei diesem Anlass auch eine weitere Spende für die Kindertageseinrichtung in Balsas überreicht werden. Allein durch die Berichte und Fotos wurde deutlich, wie wichtig das Engagement der kfd für dieses Projekt nach wie vor ist. Und das größte Dankeschön, so die einhellige Meinung, sind die strahlenden Kinderaugen!

    {gallery}kfd/balsas,crop=1,crop_vactor=30,ratio=0,width=90,height=90,thumbs=0,download=0{/gallery}

    Weitere Fotos aus Balsas finden Sie im flickr-Fotoalbum der Schwestern der Hl. Maria Magdalena Postel in Brasilien: Zum Fotoalbum.

    Weitere Informationen über die Arbeit der Schwerstern finden Sie auf der Homepage der Gemeinschaft: www.smmp.de

     

     

     

  • kfd Wilnsdorf on Tour

    kfd auf Tour

    Die diesjährige Wanderung führte bei bestem Wetter rund um Schloss Friedewald (Daaden). Der 11 km Rundweg führte, gut ausgeschildert, durch Felder und Wiesen rund um das Schloss und hatte einige schöne Aussichtspunkte und interessante Anlaufstellen am Wegesrand zu bieten. Abschluss des gelungenen Nachmittags war die Einkehr in der Pizzeria "La Fontana" in Daaden.

     

    {gallery}kfd/wanderungfriedewald2015,crop=1,crop_vactor=30,ratio=0,width=90,height=90,thumbs=0,download=1{/gallery}

  • Mini Zeltlager

    Wilgersdorf. Das Zeltlager für die jüngeren Messdiener am Hainer Landheim war ein voller Erfolg. Bei tollem Wetter wurde gemeinsam gespielt, gebastelt, getobt und einfach eine Menge Spaß gehabt. Zum Abschluss am Sonntag feierte Vikar Michael Kammradt mit allen gemeinsam einen Open Air Gottesdienst.

  • Silbernes Priesterjubliäum

    Wilnsdorf. Am 20. Juli feierte Pfarrer Dr. Dr. Hermann-Josef Wagener in seiner Heimatgemeinde in Wilnsdorf sein Silbernes Priesterjubiläum. Zum Festhochamt waren neben zahlreichen Wilnsdorfern auch Gemeindemitglieder aus der Gemeinde Maria Königin in Gladenbach mit 2 Bussen angereist, um gemeinsam mit ihrem Pfarrer dieses Jubliäum zu begehen.

  • Gregor Drabek

     

    „Dient einander in Liebe“ Gal 5,13b

    … und ich sage noch dazu: „weil Dienen leben heißt“. Das war unser Diakonenweihespruch. Das versuche ich zu leben, weil Gott die Liebe ist. Denn: Wenn wir jemanden mit Liebe beschenken, beschenken wir ihn mit dem wichtigsten Gefühl und bringen ihn Gott näher. Ein Dauerauftrag für einen Diakon.

    Ich heiße Gregor (eigentlich Grzegorz) Drabek, geboren bin ich am 08.08.1970 in „Neue Große Kirche“ (Polska Cerekiew) in Schlesien. Aufgewachsen bin ich in Cosel (Oppelnschlesien) 17km von Annaberg entfernt. Dort habe ich meine schulische Ausbildung als Kfz- Mechaniker absolviert und das Technikum mit dem Studiengang Maschinenbau besucht. In Polen habe ich die tollste Frau auf der Welt kennengelernt, die mich auch noch heiraten wollte. Dies geschah am 26.12.1992. Nach Deutschland bin ich 1994 gekommen und fing an bei der weltbekannten Firma SSI Schäfer in Neunkirchen zu arbeiten. Am Anfang haben wir in Herdorf gewohnt. Dann aber, sobald Viola im gesegneten Zustand war, zogen wir in eine größere Wohnung nach Neunkirchen. Hier in unserer Gemeinde St. Theresia vom Kinde Jesu wurden wir herzlich aufgenommen und haben viele gute Freunde gefunden, wofür wir sehr dankbar sind.

    Hier habe ich angefangen meinen Glauben auszuleben, am Anfang bei der Begleitung der Erstkommunionvorbereitung und in den Kindergottesdiensten, dann später in der Firmvorbereitung und bei der Unterstützung der Theresia Singers und den Ministranten aus Neunkirchen, neben ein paar anderen kleineren Aufgaben. Wie man es schon herauslesen kann, bin ich glücklich verheiratet und Vater von zwei sagenhaften Kindern: Lisa – Marie und Jonas.

    Im Jahr 2009 habe ich mich um das Amt des Diakons beworben und wurde in den Diakonatskreis aufgenommen. Im Frühjahr 2013 habe ich das Theologie Fernstudium in Würzburg abgeschlossen und wurde am 15.02.2014 auf der Eremitage durch Weihbischof Hubert Berenbrinker zum ständigen Diakon in unserem Pastoralverbund geweiht. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich mit großer Unterstützung von Pfarrer Uwe Wiesner und dem ganzen Pastoralteam meinen Dienst als Diakon verrichten kann.

     

     

     

     

     

  • Kuchenverkauf

     

    Wilnsdorf. Nachdem der Kuchenverkauf zugunsten der  aus Wilnsdorf stammenden Helga Josche im vergangenen so erfolgreich war, wird es in diesem Jahr wieder eine Aktion der kfd Wilnsdorf geben.

  • Endlich Ferien!

    Endlich ist die Ferien- und Urlaubszeit ausgebrochen! Wir wünschen allen, egal ob unterwegs auf Urlaubsreise oder zu Hause eine erholsame Zeit zum Ausruhen und Abschalten!

    Besonders unseren Teilnehmern und Betreuern der verschiedenen Ferienfreizeiten unseres Pastoralverbundes wünschen wir gutes Gelingen, viel Spaß und Freude und eine gute und sichere Fahrt.

  • Terminverschiebung

    Wilnsdorf. Die kfd Wilnsdorf weist darauf hin, dass die Wanderung auf der Fuchskaute (mit Einkehr in Rehe) vom Dienstag, den 6. auf Donnerstag, den 8. August verschoben werden muss. Die Abfahrtszeit an der Kirche bleibt mit 15.00 Uhr bestehen.

    Zur Wanderung sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen. Der Weg führt über gut begehbare Waldwege und ist auch für weniger geübte Wanderer geeignet.

     

  • Fahrt zum Liborifest

       Libori Logo

    Am 23. Juli ist der Gedenktag des heiligen Liborius. Er ist der Patron des Erzbistums Paderborn. In Paderborn wird rund um diesen Termin die Liboriwoche gefeiert. Tausende Menschen strömen in dieser Woche nach Paderborn, zahlreiche Gottesdienste mit Bischöfen aus aller Welt gehören genauso dazu, wie die Liborikirmes. "Eine Mischung aus Weihrauch- und Mandeldurft", so hat es der verstorbene Kardinal Degenhardt einmal ausgedrückt.

  • Zentralbüro

    Über die Errichtung dieses Zentralbüros wurde im Vorfeld schon viel diskutiert. Genaue Pläne und Vorstellungen werden am Dienstag, den 9. Juli um 20 Uhr im Martiniheim in Wilnsdorf durch den Architekten Dietmar Winkel im Rahmen einer Gemeindeversammlung vorgestellt. Der Kirchenvorstand lädt alle Interessierten herzlich dazu ein.