PV Logo

Filter
  • Bavarian Run 2016

     

    München. Beim diesjährigen Bavarian Run, am 17. Juli im Olympiapark München war auch die kfd Wilnsdorf vertreten. Daniela Bräutigam machte sich auf die 5 km lange Strecke rund um den Olympiasee. Bei kaltem, regnerischem Wetter war die Zeit und die Platzierung absolut zufriedenstellend.

     

     

     

  • Frauenfrühstück mit Andrea Schwarz

     

    Neunkirchen. Anlässlich des Jubiläumsjahres der Gemeinde St. Theresia vom Kinde Jesu, Neunkirchen lädt die kfd herzlich zu einem Frauenfrühstück am 24. September 2016 um 9.00 Uhr ins Bonifatiushaus ein.

  • Innenrenovierung Herz-Jesu Dielfen

     

    Niederdielfen. Am Montag, den  06. Juni haben die Arbeiten zur Innenrenovierung begonnen. Zuvor haben einige Gemeindemitglieder die Kirche ausgeräumt, z. B. Kerzenständer, Priesterstuhl, Kreuzwegbilder, Blumengestecke und vieles mehr.

  • ökumenischer Tagesausflug Trier

     

    Gemeinsam machten sich die Frauen der kfd und der ökumenischen Frauenhilfe auch in diesem Jahr zu einem Tagesausflug auf den Weg. Ziel war die älteste Stadt Deutschlands: Trier. Nach einer informativen Stadführung konnten alle auf eigene Faust die Stadt erkunden und den Handwerkermarkt rund um die Porta Nigra durchstöbern, bevor es zur Schifffahrt auf der Mosel ging.

    Nach dem Abendessen im Weingut ging es dann am späteren Abend auf die Rückfahrt in Richtung Wilnsdorf.

     

    {gallery}kfd/trierfahrt2016,crop=1,crop_vactor=30,ratio=0,width=90,height=90,thumbs=0,download=1{/gallery}

     

  • Bibelabend Vaterunser

     

     

     

     "Vater unser" - Von Jesus beten lernen

    Auch geistige Impulse kommen im Jubiläumsjahr bei der kfd St. Martinus nicht zu kurz! So waren die Mitglieder im Juni zu einem Bibelabend mit Gemeindereferentin  Daniela Bräutigam eingeladen! Das Thema lautete:  "Vater unser" - von Jesus beten lernen.

    Es ging darum, ein allzu bekanntes Gebet neu zu entdecken. Jeder kennt den Text und trotzdem bleibt er uns oft fremd und scheint sich abzunutzen.

    Die Referentin verstand es, mit Beispielen aus der Bibel und der alttestamentarischen Geschichte die Herkunft und den Sinn der einzelnen Bitten den zahlreich erschienen Zuhörerinnen mit Kurzweil näher zu bringen.

    So wurden die Unterschiede im Text und bei der Formulierung und der Bedeutung der Bitten bei den Evangelisten Lukas und Matthäus herausgearbeitet.

    Besonders erstaunlich war die These, durch den Originaltext belegt, dass der Großteil der Bitten und des Lobpreises auch im jüdischen Kaddischgebet zu finden sind.

    So gingen die Teilnehmerinnen der sehr informativen Veranstaltung mit einer neuen Sichtweise und dem bewussteren Umgang mit dem  bekanntesten Gebet der Christenheit auseinander.